Unbenannt-2

 

Unser Sex-ABC erklärt euch viele Begriffe von A wie Anal-Sex bis Z wie Zofe. Viele Sachen, von denen ihr schon immer wissen wolltet was sie bedeuten.

 Masturbation

 Masturbation (von lat. manus = Hand und stuprum = Unzucht)
Die meisten Menschen tun es oder haben es einmal getan: 80 Prozent der Frauen und 94 Prozent der Männer machen es sich regelmäßig selbst. Männer fangen etwa mit zwölf Jahren an und masturbieren dann im Schnitt mindestens zweimal wöchentlich, Frauen einmal pro Woche und oft erst regelmäßig, wenn sie auf die 20 zugehen. Streng genommen versteht man unter Masturbation ausschließlich die Selbstbefriedigung mit der Hand. Heute wird der Begriff aber allgemein mit Selbstbefriedigung bzw. Onanie gleichgesetzt. Darunter versteht man alle Sexualpraktiken, die ohne Partner zur sexuellen Stimulation oder Befriedigung führen oder führen sollen. Galt die Masturbation in früheren Zeiten gesellschaftlich noch als große Sünde bzw. wurde gar als gesundheitsschädlich angesehen (“Rückenmarksschwund !“), so weiß man heute, dass Menschen, die schon früh in ihrem Leben masturbiert haben, ein aktiveres und auch im Alter erfüllteres Sexualleben führen. Wie sagte schon Woody Allen: “Onanie ist Sex mit einem, den man wirklich liebt.“ ;-)

Für neue Anregungen und Vorschlage für unser Lexikon (neue Begriffe, Abkürzungen oder neue Smiles ) benutzt bitte unser Kontaktformular. Für Eure Mithilfe sind wir Euch sehr dankbar und zeigen uns auch gern bei fleißigen Schreibern mit ein paar gratis Coins erkenntlich. -->

Halte
dich auf dem
Laufenden

 

 

 

 

[Livecam-Box] [Livecam] [Lexikon] [Sex-ABC] [Chat-Abkürzungen] [SMILIES, SMILEYS, EMOTICONS] [Alle Girls] [Gewinnspiel] [Shop]